Running

Seit Anfang 2016 gehe ich wieder laufen. Initiiert wurde das ganze durch eine Laufgruppe unseres Sportvereins in Zusammenarbeit mit der AOK. Im März 2016 begannen also 25 hochmotivierte „Athleten“ zusammen mit unserem damaligen Lauftrainer Sebastian Casper ein 10-wöchiges Trainigsprogramm. Das Ziel war, daß an dessen Ende die Laufeinsteiger 5 km am Stück laufen und die schon aktiven Läufer ihre Laufstil und Technik verbessern konnten. Da ich mich wieder regelmäßig bewegen und auch ein paar überflüssige Pfunde loswerden wollte, war ich natürlich dabei. Zum Beginn der Laufschule sollten wir unsere Ziele formulieren. Auf meinem Zettel stand, dass ich 10km in 50 Minuten laufen möchte. Bei meinem damaligen Leistungsstand von 1h und 15 minuten auf 10km schon eine ganz schöne (und unrealistische) Hausnummer. Nach den 10 Wochen hatte ich das natürlich nicht geschafft, aber trotzdem waren Erfolge sichtbar.

Da ich vorher eher an Mannschaftsport betrieben hatte, zählte Laufen nie zu meinen Favoriten. Durch die Erfolge der Laufschule hatte ich jedoch „Blut geleckt“ und seit dem Laufe ich regelmäßig. Im Jahr 2016 bin ich so auf rund 370 Laufkilometer gekommen. Am Jahresende Stand dann eine 10k Zeit von etwa 1h und 5 Minuten. Da man sich ja bekanntlich immer Ziele setzen soll, nahm ich mir vor 2017 eine Jahreslaufleistung von 700 km zu schaffen, an einem Laufwettkampf über 10 km teilzunehmen und endlich die 50 Minuten auf 10k anzupeilen.

Stand September 2017 bin ich auf einem gutem Weg: 502 km stehen zu Buche und die 700km bis Dezember werde ich wohl locker schaffen. Außerdem hab ich an zwei Wettkämpfen teilgenommen. Beim Himmelscheibenlauf in Nebra im Juni konnte ich die 50 Minuten über 10 km laufen. Bei meinem zweiten Wettkampf, dem Nachtlauf in Magdeburg am 01.09.2017 konnte ich diese Zeit noch mal auf 45:57 min drücken. Da mich diese Erfolge natürlich motivieren möchte ich auch 2018 weitermachen.

Da ich berufsbedingt auch ein Datensammler bin, wirkt sich dass natürlich auch auf meine Laufleidenschaft aus. Jeder Lauf wird aufgezeichnet und auf Strava hochgeladen. In den beiden Widgets könnt ihr meine letzten Aktivitäten verfolgen.